Donnerstag, 27. Dezember 2012

"The Walking Dead" - Season 1

So interessant die Ausgangsidee und die der Serie zugrundeliegenden Graphic Novels auch sein mögen, so wenig ragt „The Walking Dead“ schließlich aus der Vielzahl hochwertiger Qualitäts-Serien aus dem Hause HBO und Co heraus. Schlecht ist die Serie um den Polizisten Rick Grimes und eine Gruppe Überlebender deshalb aber dennoch nicht - eben nur nichts wirklich Besonderes. Das liegt zum einen an einer ungelenken Spannungskurve, zum anderen – und dieser Umstand wiegt um einiges (!) mehr – an einem hochgradig uninteressanten Figurengefüge. Es kann nicht in der Intention einer Survival-Serie liegen, dass man sich als Zuschauer den möglichst baldigen Qualentod einer Vielzahl Überlebender wünscht. Oder um konkret zu werden: Das keifende Biest von Mutter, mitsamt abgrundtief nervigem Balg weckt selten dagewesene Antipathien, Cowboy Nr. 2 und des Protagonisten bester Freund schauspielert außer Konkurrenz und den Rest der Gruppe hat man eigentlich schon wieder vergessen. Selten war es in Zeiten einer Apokalypse so egal, ob nun jemand stirbt oder eben nicht und selten waren Seriencharaktere derart schmerzhaft eindimensional konzipiert. Eigentlich der Genickbruch für eine jede Serie, doch „The Walking Dead“ reißt mit der eigentlichen Prämisse der Zombie-Apokalypse doch noch einiges heraus. Die Gewalt ist angemessen brutal, die einzelnen Episoden recht selten langweilig und ein bisschen interessiert es ja dann doch, welcher „Charakter“ denn nun als nächstes in Stücke gerissen wird. Achja, und natürlich Zombies! Äh pardon: „Walker“.  

5/10

Kommentare:

  1. Absolut unterschrieben. Die Serie hätte wirklich gut werden können, zumindest wenn ich nach den paar Comicbänden gehe, die ich kenne. Aber hinsichtlich des Kanonenfutter-Faktors bleibt davon viel auf der Strecke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Season 2 wurde es ja noch schlimmer - weil Fokus auf völlig falschen "Stärken" liegend.

      Löschen
    2. Ich muss gestehen, dass ich die zweite Staffel dann gekonnt ignoriert habe. Und wenn ich nach deinem Review gehe wohl auch völlig zu Recht.

      Löschen