Mittwoch, 1. Februar 2012

Zuletzt gesehen: Januar 2012

"Kung Fu Panda" [US '08 / Mark Osborne, John Stevenson] - 6.5/10

"My Bloody Valentine" [US '09 / Patrick Lussier] - 1/10

"Philadelphia" [US '93 / Jonathan Demme] - 7.5/10

"Nick of Time" [US '95 / John Badham] - 7/10

"Ein Freund von mir" [DE '06 / Sebastian Schipper] - 7/10

"Ronin" [US, UK '98 / John Frankenheimer] - 6.5/10

"Ay Carmela" [ESP '90 / Carlos Saura] - 5/10

"2012" [US '09 / Roland Emmerich] - 4/10

"The English Patient" [USA, UK '96 / Anthony Minghella] - 4/10

"Intouchables" [FR '12 / Eric Toledano, Olivier Nakache] - 7.5/10

"Mary and Max" [AUS '09 / Adam Elliot] - 9/10

"Biutiful" [ESP, MEX '10 / Alejandro Iñárritu] - 7/10

"The Muppets" [US '12 / James Bobin] - 8/10

"Tatort: Verschleppt" [DE '12 / Hannu Salonen] - 5/10

"Being John Malkovich" [US '99 / Spike Jonze] - 8/10

"Verblendung" [US, SWE, UK, DE '11 / David Fincher] - 8.5/10

"A History of Violence" [US '05 / David Cronenberg] - 7.5/10

"Stand by Me" [US '86 / Rob Reiner] - 7.5/10

"Salt" [US '10 / Phillip Noyce] - 4/10

"Bad Lieutenant" [US '09 / Werner Herzog] - 5/10

"The Last Exorcism" [US '10 / Daniel Stamm] - 4/10

"Shoot 'Em Up" [US '07 / Michael Davis] - 3/10

"Brügge sehen... und sterben?" [UK '08 / Martin McDonagh] - 8/10

Kommentare:

  1. Mary and Max stellt ebenfalls einen Film dar, welchen ich unbedingt nachholen möchte. Erneut eine Bestätigung, dass er sehr gut sein soll.

    AntwortenLöschen
  2. Überrascht bin ich von den verhältnismäßig verhaltenen Wertungen zu SHOOT (!), PATIENT & BAD LIEUTENANT. Sonst Zustimmung.

    AntwortenLöschen
  3. @leon der profi:
    Absolutes Muss, habe mir gerade erst die DVD gekauft, nachdem er im Fernsehen lief und bin sehr zufrieden. Auf der DVD ist auch ein sehr guter Kurzfilm von Adam Elliot. "Mary and Max" ist auch einer der wenigen Filme, die in der synchronisierten Fassung ebenso stark sind wie im Original, da zumeist ein Erzähler das Geschehen voranbringt. Also unbedingte Seh-und später auch Kaufempfehlung! :)

    @Timo:
    Zu Shoot: Ehrlich gesagt handelt es sich hierbei um eine Zweit-Sichtung (von 7 auf 3). Der Grund: Die ganze Sache ist einfach nicht cool.
    Patient: Typisches Oscar-Futter, sterbenslangweilig, wenigstens ist Sayid dabei ^^.
    Lieutenant: Einer der besseren Cage-Filme, trotzdem lange nicht so gewagt und politisch unkorrekt wie vermutlich kalkuliert. Außerdem ist Cage 'ne Pfeife!

    Schön, dass du dem Rest zustimmmst. Kennst du eigentlich "Mary and Max"? :)

    AntwortenLöschen
  4. Schlechter als der englische Patient ist Shoot Em Up auf keinen Fall ;-)

    AntwortenLöschen
  5. War in der Tat knapp, aber die prollig-blöde Art von "Shoot 'Em Up" ging mir um einiges mehr auf den Sack, als das Gefühlsgedusel in "The English Patient" ;).

    AntwortenLöschen
  6. Leider nein, muss ich aber nachholen. Damals im TV verpasst. :) | Im Gegenteil: BAD LIEUTENANT ist meiner Meinung nach einer der amüsantesten Hollywoodulk-Filme seit langem, Herzog auf Acid, der Cage zum Kinski mutieren lässt. Und ich mag Cage. Keine Metaebene, sondern schleimig-schwüle New-Orleans-Unterhaltung. Original mit Keitel ist auch gut, aber gänzlich andere Richtung. Den PATIENTEN kenne ich auch nicht, ich hatte nur nachgefragt, weil die Meinungen ja recht weit auseinandergehen. Das ist wohl nichts für mich trotz Fiennes, gut zu wissen. Na wenigstens magst du TITANIC. ;)

    AntwortenLöschen
  7. "Mary und Max" solltest du auf jeden Fall nachholen.
    "Bad Lieutenant" hatte tatsächlich einige ganz witzige Momente, aber er war mir nicht konsequent genung in der Umsetzung. Wenn ich abgefahrene Drogenexzesse sehen möchte, schiebe ich doch lieber Gilliams's Las-Vegas-Trip rein.
    Und "Titanic" ist ja auch großartig, für solche Filme wurde das Kino erfunden! :)

    AntwortenLöschen